Theateraufführung "Ach, du Fröhliche" der Heimatbühne Seeon
📣 Nächste/r: 11.11. 20:00: Alter Wirt Seeon: Theateraufführung "Ach, du Fröhliche" der Heimatbühne SeeonBei Familie Maier hängt am Heiligen Abend der Haussegen schief. Die Weihnachtsfeier der Freiwilligen Feuerwehr am Vorabend,  die Vater Anton mit Sohn Markus besucht hat,  endete mit schwerem Kopf und großen Erinnerungslücken.Mutter Rita ist alles andere als erfreut. Nicht gerade hilfreich sind die neugierige Nachbarin Martha Stocker und Ritas Bruder Karl-Otto und dessen Ehefrau Agathe die allesamt ins Chaos mit einbrechen. Apropos 'Einbruch' – Agathe erzählt mehr als entsetzt von einem Einbruch in ihr Juweliergeschäft. Frau Stocker erzählt von ominösen Geräuschen während der Nacht und einem angeblichen Unfall? Nachdem Anton und Markus 'Eins und Eins' zusammenzählen ist ihnen bewusst, dass sie wohl in die ganzen Angelegenheiten verwickelt sind. Das Auto sieht dementsprechend aus, die Schuhe sind im Garten von Frau Stocker und eine herrliche Weißtanne steht im Hausflur. Als nun auch noch der Nachbar Theo auftaucht und mit großem Entsetzten kundtut 'seine Weißtanne sei um geschnitten und gestohlen worden' wissen sich die beiden Männer keinen Rat mehr. Was ist passiert? Die Zeit drängt, der Weihnachstabend naht und nichts ist fertig: kein Baum, keine Gans, keine Geschenke. Ob Sabine, die Freundin von Markus helfen kann und ob sich bis zur Bescherung noch alles entwirrt?Mitwirkende sind:Anton Maier                                                             Markus BrandstätterRita, seine Frau                                                       Sonja BartlweberMarkus, beider Sohn                                               Tobias WeistenfeldSabine, seine Freundin                                            Maria BergerKarl-Otto Edelstein, Bruder von Rita                          Martin HuberAgathe Edelstein, seine Frau                                   Christa StifterMartha Stocker, Nachbarin                                      Regina WeistenfeldTheo Müller, Nachbar                                              Helmut HuberRegie: Regina WeistenfeldAlle Aufführungen finden im Saal beim Gasthof Alter Wirt in Seeon statt.Weitere Info`s unter www.heimatbuehne-seeon.de Veranstalter: Heimatbühne Seeon Wiesenweg 8 83370 Seeon-Seebruck Quelle: IRS Region 18 e.V. info@infomax-it.de powered by RCE-Event
powered by RCE-Event - Bühnenkunst »
Axel Hacke
📣 19.10. 19:30: Postsaal Trostberg Saal: Axel Hacke liestHacke liest - aber was liest er denn? Das lässt sich vorher nicht so genau sagen, denn Hackes Prinzip ist, alle seine Texte mit auf die Bühne zu bringen und erst im Laufe des Abends zu entscheiden, welche er vorträgt: Klar ist, dass er aus seinem neuesten und sehr aktuellen Buch liest: "Über den Anstand in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wir miteinander umgehen". Aber dann? Vielleicht ein Stück aus "Die Tage, die ich mit Gott verbrachte", in dem es in jener wunderbar leicht-verspielten Weise, die allen Hacke-Büchern eigen ist, um nicht weniger als den Sinn des Lebens geht? Einige seiner legendären Kolumnen aus dem Magazin der Süddeutschen Zeitung? Ein, zwei Kapitel über Oberst von Huhn und seine irr-poetische Speisekarten-Sammlung aus der ganzen Welt? Oder eine kleine Hitparade der schönsten Missverständnisse aus der Wumbaba-Trilogie? Man weiß es nicht. Jede Hacke-Lesung ist ein bisschen anders als alle anderen: eine kleine Wundertüte. Sicher ist am Ende nur jener Rat, den der Norddeutsche Rundfunk einmal dem Publikum gab: "Wenn er eine öffentliche Lesung macht, pflegen sich seine Zuhörer mit Taschentüchern auszustatten, weil sie wissen, dass die Lachtränen laufen werden."Axel Hacke, 1956 in Braunschweig geboren, lebt als Schriftsteller in München. Berühmt ist seine Kolumne "Das Beste aus aller Welt", die er Woche für Woche im Magazin der Süddeutschen Zeitung veröffentlicht. Seine Bücher, zum Beispiel "Der weiße Neger Wumbaba" oder "Die Tage, die ich mit Gott verbrachte", sind Bestseller. Seine Arbeit wurde mit dem Joseph-Roth-Preis, zwei Egon-Erwin-Kisch-Preisen und dem Theodor-Wolff-Preis ausgezeichnet. Im August 2017 erscheint "Über den Anstand in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wir miteinander umgehen". Veranstalter: Stadt Trostberg Hauptstr. 24 83308 Trostberg Quelle: SWH Software info@swh-software.de powered by RCE-Event
powered by RCE-Event - Bühnenkunst »
Florian Simbeck
📣 17.11. 20:00: Postsaal Trostberg Gewölbe: Florian Simbeck - Guten MorgenGuten Morgen? Ist er denn gut, der Morgen? Florian Simbeck wird Tag für Tag vor neue Herausforderungen gestellt. Zahlreiche Hürden und knifflige Situationen wollen vom Ehemann und Vater zweier Teenager gemeistert werden. Für Simbeck jedoch kein Grund, morgens nicht mehr aus dem Bett zu kriechen. Nein, seine positive Lebenseinstellung triumphiert und mit frechen Life-Hacks und smarten Verteidigungsstrategien kommt er perfekt durchs Leben. Egal welche Steine ihm das Leben in den Weg legt, mit einem Lächeln im Gesicht baut er einen Zen-Garten daraus.In seinem aktuellen Solo "Guten Morgen" lässt er Sie teilhaben an dem Alltag zwischen hilflosen Versuchen auf seine Teenager Kids cool zu wirken und der ewigen Traumatisierung durch sämtliche Frauen in seinem Leben. Früher waren dies nur die Oma, die Mama und die Ehefrau - nun kommt auch noch die frühreife Tochter hinzu. Wie er dies wohl verkraftet? Und wie findet er am einfachsten seine Frau in einer großen Menschenmenge? Und was ist eine Mäckimorgana, wenn man gerade versucht abzunehmen? Sollte man einen WC-Sitz bei Aldi kaufen? Probleme im Alltag gibt es genug - Florian Simbeck bietet Lösungen!Freuen Sie sich auf kurzweilige und humorvolle 90 Minuten, in denen Sie für das Leben lernen, für ein Leben mit einem guten Morgen - Jeden Tag! Veranstalter: Stadt Trostberg Hauptstr. 24 83308 Trostberg Quelle: SWH Software info@swh-software.de powered by RCE-Event
powered by RCE-Event - Bühnenkunst »
Bettina Mittendorfer "Heilige Nacht"
📣 30.11. 20:00: Postsaal Trostberg Saal: Die "Heilige Nacht" gehört zu dem Schönsten und Bekanntesten aus Ludwig Thomas umfangreichem Werk. In vierzeiligen gereimten Strophen erzählt er in der Mundart "seiner Bauern" die Weihnachtsgeschichte.Das biblische Geschehen hat Thoma in die tief verschneite oberbayrische Landschaft verlegt und die biblische Welt in eine oberbayrische Dorfwelt umgedeutet: Hier trinken Joseph und seine "Spezln" schon gerne die eine oder andere Maß Bier.Die Schauspielerin Bettina Mittendorfer, spielt hier den Couplettsänger Luggi, der in die verschiedensten Rollen schlüpft: Maria und Joseph, Josias, Simmei, den kommentierenden Engel vom Himmel, und alleFiguren, die die Weihnachtsgeschichte beinhaltet.Die "heilige Nacht" ist alles andere als heilig, sie zeigt eine Zweiklassengesellschaft auf in der Maria und Joseph von den Reichen abgewiesen werden und nur die bettelarmen Hirten die Bedeutung der Heiligkeit dieser Nacht erkennen. Kein Wunder also, wenn "Luggi" mit gesundem Volkszorn, laut, schrill und frech, den Wohlhabenden die Meinung sagt.Bettina Mittendorfer bringt Thomas Verserzählung mit einer herzbewegenden Innigkeit und zarten Komik auf die Bühne, daß jeder im Raum meint, diese Geschichte noch nie gehört zu haben. Sie bringt den Text mit der notwendigen Kritik, aber auch mit der ganzen Poesie, die in ihm steckt, auf die Bühne. Und damit wird die "heilige Nacht" wieder ganz modern.Und wenn der Luggi als Engerl mit der ganzen Wut im Bauch herausschreit, "ob es denn nichts bedeutet, daß das Christkind bloß Arme gesehen haben", spätestens dann ist man ganz ergriffen, und man erkennt, daß diese Wut wohl heiliger ist, als so manches, was sich "heilig" nennt. Veranstalter: Stadt Trostberg Hauptstr. 24 83308 Trostberg Quelle: SWH Software info@swh-software.de powered by RCE-Event
powered by RCE-Event - Bühnenkunst »
The Whiskey Foundation
📣 04.11. 21:00: Freiraum e.V.: Zwei Uhr nachts in einer Bar im Mississippi-Delta der 60er: Die Luft zum Schneiden dick, im Hinterzimmer ein illegales Pokerspiel, gesellige Gestalten an der Theke und eine Musik, die den ganzen Raum zum Schwingen, Wippen und Tanzen bringt – Begleiten Sie The Whiskey Foundation in ihr Paralleluniversum und folgen Murat Kaydirmas Reibeisen-Stimme, die Sie zusammen mit einem energischen Klavier, einem schleppenden Beat und elektrisierenden Riffs in eine andere Zeit an einen anderen Ort transportiert. Zum Release ihres dritten Albums, 'Blues and Bliss', holen The Whiskey Foundation mit ihrer unweigerlich tanzbaren Mischung aus Rock, Blues und psychedelischer Musik die Südstaaten nach Deutschland, Österreich sowie in die Schweiz und die Tschechische Republik.'Wären John Lee Hooker, Otis Redding oder Bo Diddley zu Gast gewesen, sie hätten ihre Freude an dem jungen Nachwuchs gehabt', schreibt der Münchner Merkur über ein Konzert der Band. 'Betrunken machte das klingende Gesöff', attestiert auch die Neue Westfälische, 'Und anheimelnd glücklich, gab es doch feine Dosen Blues, Rock und ein bisschen Boogie Woogie zu vernehmen'. Und immer wieder, wie hier von der Abendzeitung, Lobeshymnen: 'Die Stimme von Kaydirma klingt, als wäre sie jahrelang in großen Eichenfässern gelagert worden, um den nötigen Reifeprozess zu durchlaufen, der einen Whiskey vom Gesöff zum Genussgetränk macht.' Bei der ausgiebigen Tour zum Albumrelease können Fans ab Oktober erneut in das 'musikalische Gold' (Neue Westfälische) der Whiskey Foundation eintauchen.Erste Erfolge feierten Murat Kaydirma, Julian Frohwein, Pascal Fischer, Franz Klein und Janis Gursky alias The Whiskey Foundation bereits mit ihrem Debütalbum 'Take the Walk', das 2013 vielbeachtet auf den Markt kam, und ihren unermüdlichen Auftritten, die ihnen in der ganzen Nation eine eingeschworene, stetig wachsende Fangemeinde bescheren. Nur zwei Jahre nach ihrem Debüt begeisterte das Quintett zudem hunderttausende Musikfans als Vorband der AC/DC-Stadionkonzerte hierzulande sowie als Support der Deep-Purple-Shows in der Tschechischen Republik.Stilsicher zwischen The Doors und The Black Keys, vereinen The Whiskey Foundation die Musik der ‘60er Jahre mit dem Rock der heutigen Zeit und entwickeln ihre ganz eigene Melange. Mit 'Blues and Bliss' präsentiert sich das Quintett technisch anspruchsvoller, während sie ihre musikalischen Wurzeln des Blues und Psychedelic Rock noch tiefer ergründen. Abseits von Genregrenzen modernisieren The Whiskey Foundation den Sound der ‘60er und frühen ‘70er Jahre und holen ihn ins 21. Jahrhundert.Ab Oktober berauscht die Band mit ihrem 'exaltierten, hemmungslosen Boogie-Rock' (Nürnberger Nachrichten) Fans in Clubs in Deutschland, Österreich, der Schweiz und der Tschechischen Republik! Veranstalter: Freiraum Übersee e.V. Bahnhofstr. 32 83236 Übersee Quelle: IRS Region 18 e.V. info@infomax-it.de powered by RCE-Event
powered by RCE-Event - Bühnenkunst »